Rückblick: Unsere Reise nach Wien

Samstag, Februar 04, 2017

Diejenigen von euch, welche mir auf Instagram folgen, haben sicher schon die ganzen Fotos gesehen. Nun möchte ich auch gerne einen Rückblick für den Blog schreiben und euch über unsere Reise nach Wien (November 2016) berichten. Also: Los geht´s ! Viel Spaß beim Lesen !

Am Samstag, den 19. November ging es los. Meine Mama begleitete mich auf der Reise nach Wien. Unser Flug ging um 12.55 Uhr und entsprechend früher waren wir am Flughafen Basel-Mulhouse, bereits für Boarding und den Flug. Ich war entsprechend hibbelig, da ich nicht unbedingt gerne fliege. Aber es ging alles gut und knapp eine Stunde später waren wir in München. Dort hatten wir ungefähr eine Stunde Aufenthalt, bis es dann mit dem nächsten Flug weiter nach Wien ging.

Vom Flughafen Wien hatten wir eine direkte und recht schnelle Verbindung zum Wiener Hauptbahnhof. Direkt dort lag auch unser Hotel - Das "Motel One", eines von insgesamt 4 dieser Art in Wien. Am Hauptbahnhof angekommen ging es also direkt ins Hotel. Check-In und ab aufs Zimmer. Wir hatten die Zimmer Nummer 1421. Die Dame am Empfang betonte dabei extra, dass das Zimmer im 14. Stock liegt. Meine Mama freute sich sehr und als wir die Zimmertür öffneten, wurde unsere Vorfreude definitiv nicht enttäuscht. Der Ausblick war einfach einmalig !


Und auch unser Zimmer war absolut toll, wie ihr auf den Fotos oben sehen könnt. Links oben seht ihr den tollen Ausblick, welchen wir die kommenden 4 Tage aus unserem Zimmer hatten. Rechts oben seht ihr einen Teil des Zimmers mit unserem ultra bequemen Bett sowie eines der beiden riesigen Fenster in unserem Zimmer. Unten links seht ihr nochmal das Bett mit einer tollen Lesebeleuchtung. Die Bilder in der Mitte und rechts unten zeigen das Bad, welches sich direkt links befindet, wenn man das Zimmer betritt.

Nachdem wir also ausgiebig unser Zimmer inspiziert haben, machten wir uns auf die Suche nach einem nahegelegenen Restaurant, um zu Abend zu essen. Glücklicherweise ist es im Zentrum von Wien nicht allzu schwer, etwas Essbares aufzutreiben. Am ersten Abend gab es also für uns ein echtes, originales "Wiener Schnitzel". Pappsatt ging es dann für uns zurück ins Hotel.

Am Sonntag haben wir dann erst einmal schön lange ausgeschlafen, um uns dann am reichlichen Frühstücksbuffet für den Tag zu stärken. Am Frühstücksbuffet gibt es alles was das Herz begehrt: frische Brötchen, Croissants, Marmelade, Kaffe, Tee, verschiedene Sorten Aufschnitt, Käse, perfekt gekochte Eier, Apfelsaft, Orangensaft, Cornflakes,....



Frisch gestärkt ging es dann für uns los in Richtung "Schloss Schönbrunn". Dort haben wir uns mit Vani (@kroko615) und Stefan (@5tousn) verabredet - immerhin der Grund unserer Reise nach Wien. Dank eines Wochen-Tickets für die gesamte Stadt Wien waren wir hinsichtlich unserer "Bewegungsfreiheit" mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht eingeschränkt. Nach kurzer Zeit des "Studierens" hatten wir uns auch mit dem U-Bahn-Netz von Wien vertraut gemacht und so den Weg zum Schloss Schönbrunn schnell und einfach gefunden. Dort angekommen, warteten wir auf die Ankunft von Vani und Stefan.

Kurz darauf waren beide da und wir machten uns auf den Weg zum Schloss Schönbrunn und dem sich (auch) dort befindlichen Christkindlmarkt. Ein wunderschöner Weihnachtsmarkt mit vielen Handarbeitsständen und leckeren, mir zum Teil bisher auch unbekannten Speisen. Anschließend haben wir eine Runde um das Schloss Schönbrunn gedreht und sind auf die Anhöhe der Gloriette gelaufen, um das Ganze (sowie die stadt Wien) von oben betrachten zu können.
Nach dem "Abstieg" ging es dann in Richtung Maria-Hilfer-Straße - eine der Einkaufsmeilen in Wien. Dort haben wir uns kurz umgeschaut - an einem Sonntag kann man leider schlecht einkaufen gehen - und haben dann nach einem Café gesucht, in welchem wir uns aufwärmen und ein wenig quatschen konnten. Dieses war dann auch relativ schnell gefunden. Neben leckerer Sacher-Torte und Kaffee haben wir dann noch ein wenig gequatscht, ehe wir uns auf in Richtung Parlament und Rathaus gemacht haben. Neben einer kleinen Stadt-Tour haben wir dann auch noch den großen Christkindlmarkt am Rathaus besichtigt. Es wurde schon recht früh dunkel und gegen 17 Uhr machten wir uns auf den Weg zurück zur U-Bahn-Station, wo wir dann nach einer kurzen gemeinsamen Fahrt leider "auf Wiedersehen!" sagen mussten. Aber ich habe es auch schon gesagt, es wird nicht unser letztes Treffen gewesen sein und das nächste Mal komme ich nach Graz.
An diesem Abend sind wir todmüde, aber sehr happy von den ganzen neuen Eindrücken ins Bett gefallen.

Am darauffolgenden Tag - mittlerweile war es Montag - sind wir das Ganze etwas ruhiger angegangen. Die Tour quer durch Wien steckte uns noch ein wenig in den Knochen. Abgesehen von einem kurzen Spaziergang haben wir den Rest des Tages gemütlich und faul auf dem Hotelzimmer verbracht.



Am Dienstag sind wir dann auf eigene Faust auf eine weitere Tour quer durch Wien gestartet. Zunächst haben wir eine Bank gesucht, wo wir Geld abheben konnten. Auf dem Weg dorthin lag das "Hard Rock Café", welchem wir natürlich auch einen Besuch abstatteten. Anschließend begaben wir uns in einen Souvenir-Shop, wo wir eine schöne Postkarte von Wien für meine Oma gefunden haben. Nachdem wir die Karte abgeschickt haben, ging es schnurstracks zum "EMP Store" in Wien, was leichter gesagt als getan war. Im Grunde liefen wir einmal kurz im Kreis, und hatten den Store beim ersten vorbei Laufen nicht auf Anhieb entdeckt. Mit einer kleinen Ausbeute aus dem Shop ging es dann zurück in Richtung Hotel. Den letzten Abend dort haben wir ganz gemütlich ausklingen lassen. Einen Teil des Vormittags haben wir noch damit verbracht, im Minutentakt bei Lufthansa anzurufen, da unser Rückflug am Mittwoch dank des Streiks gecancelled worden war. Nach einigen vergeblichen Anrufen und langen Warteschleifen konnte das Problem jedoch rasch geklärt werden und wir wurden für den späten Nachmittag auf einen Flug von "AustraAirlines" umgebucht - puuuh, noch einmal Glück gehabt !
Der Rückflug klappte dann auch ohne Probleme - am Flughafen hatten wir noch ein kleines Interview von ServusTV bezüglich des Lufthansa-Streiks. Abends landeten wir dann sicher und in ganzen Stücken wieder in Basel und ein toller Trip ging somit zu Ende.

Ich freue mich schon sehr auf die nächste Reise! :)


0 Kommentare

Follow us on Instagram