Wrap me thin - der "Body Wrap" im Test

Mittwoch, Juli 02, 2014


Hallo ihr Süßen !

heute habe ich mal wieder einen kleinen Produkttest für euch im Gepäck. Dieses Mal geht es um einen so genannten "Body Wrap". Ihr werdet euch jetzt sicherlich fragen "was genau ist das?".
Aus diesem Grunde möchte ich euch dieses Produkt gerne ein wenig genauer vorstellen und euch über meine Erfahrungen damit berichten.
Die liebe Anna hat mir dieses Produkt kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Bekommen habe ich das Produkt in einer flachen, viereckigen Verpackung aus Kunststoff. Ich habe für diesen Post nur einen Wrap getestet und zum Testen erhalten, normalerweise bekommt ihr dieses Produkt beim Kauf in einer 4er Packung, wo alle 4 Wraps jeweils nochmal einzeln verpackt sind. Warum? Das erfahrt ihr gleich ;-) Fangen wir aber erst einmal sozusagen von vorne an und schauen uns meine "Ausgangsfigur" an....ja, bitte einmal alle lachen !


Nein, ich bin nicht in anderen Umständen oder sonstiges. Und ja, ich weiß, ich habe ein (leichtes) Hohlkreuz, dessen bin ich mir bewusst, bin auch schon in ärztlicher Behandlung deswegen... 
Aber nun back to topic. Der "Body Wrap" soll dazu dienen, den Körper zu entgiften und zu entschlacken, die Haut gleichzeitig ein wenig zu straffen und zu glätten und bei längerer Anwendung kann er wirklich dabei helfen, an der eigenen Figur zu arbeiten und den Umfang (in meinem Falle des Bauches, dort habe ich den Wrap getestet) ein wenig zu verringern.
Gestartet habe ich mit einem Bauchumfang (an der "dicksten" Stelle sozusagen) von 89 cm....ja, ich habe keine Modelmaße ;-) Also schnell den "Body Wrap" ausgepackt, aufgelegt (eine super ausführliche, leicht verständliche Anleitung war mit dabei *Daumen hoch*) und los geht´s. Damit der Wrap nicht verrutscht, da er mit einer Lotion versehen ist, welche im Körper die entsprechende Wirkung anregen soll, wird sehr sehr sehr eng anliegende Kleidung oder Frischhaltefolie empfohlen. (Aufgrund der besagten Lotion werden die Wraps wie oben erwähnt, auch jeweils nochmal einzeln verpackt). Und weil ich es absolut lustig fand, habe ich die Frischhaltefolie gewählt und mich für euch mal verpackt. Voilá !


Ihr könnt vorne auf dem Bauch hin zur Seite gehend den Wrap unter der Folie entdecken. (und ja, ich habe eventuell aus Versehen bei diesem Foto ein wenig den Bauch eingezogen, war keine Absicht, zählt an dieser Stelle aber auch nicht für den Test, da erst später wieder gemessen wird ;-)
Nun bleibt der Wrap samt Folie für 45 Minuten auf dem Bauch. Ganz wichtig ist während dem Tragen des Wraps und 72 Stunden danach, dass man ausreichend viel trinkt. Denn wie bereits erwähnt, wird der Körper dadurch entgiftet und entschlackt. Genauer gesagt regt der Wrap den Körper dazu an, Gift- und Abfallstoffe, welche sich zum Teil in den Zellen absetzten, zu lösen und durch den Toilettengang dann loszuwerden. Und je mehr man hierbei trinkt, umso mehr unterstützt man den Körper dabei.
Nach 45 Minuten habe ich mich dann wieder aus der Folie gepellt und die nächsten 72 Stunden wirklich viel getrunken.


Die Perspektive beim letzten Bild ist ein klein wenig anders, aber was das Ergebnis angeht, kann man dieses finde ich dennoch deutlich sehen. Was ich zur Haut sagen kann, so stimme ich dem Produkt zu, es strafft und glättet die Haut wirklich fühlbar. Was den "Bauchumfang" angeht, so bin ich leider auf der Stelle stehen geblieben, auch nach dem Test waren es leider immer noch 89 cm. Aber die Wirkung des Body Wraps hängt halt auch davon ab, wie gut und schnell der Körper darauf reagiert. Bei manchen reichen schon 2-3 Wraps aus, bis man wirklich schon sichtbare Ergebnisse erzielt, manche müssen weitaus mehr davon verwenden. Ich glaube in dieser Hinsicht gehört mein Körper zu den Körpern, die einfach länger brauchen, um darauf anzusprechen. Normalerweise ist ja auch vorgesehen, dass man dieses Produkt über mehrere Tage / Wochen hinweg verwendet und nicht wie ich nur 1 Tag (+ 72 Stunden danach das Ganze durch viel Trinken zu unterstützen). Aber alles in allem muss ich echt sagen, war es ein sehr interessanter und vor allem mal ein etwas "anderer" Produkttest, welcher mir auch viel Spaß bereitet hat (man bedenke das Einwickeln in die Folie zum Beispiel....sah echt lustig aus). 
Vielen Dank an die liebe Anna, dass sie mir dieses Produkt freundlicherweise kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt hat 

Was haltet ihr von diesem oder ähnlichen Produkt(en)? 
Habt ihr auch schon mal einen "Body Wrap" ausprobiert?





You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Was machst du eig gege dein hohlkreuz? Habe eben auch eines. Ist es fest schlimm wenn man eines hat?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Vanessa,
      hab ja angefangen ins Fitness Studio zu gehen und der Arzt meinte, ich soll halt dort viele Übungen machen, die den Rücken stärken (da ich zudem auch noch eine ganz ganz leichte Form der Wirbelsäulenverkrümmung habe). Wenn es "schlimmer / mehr" wird, dann müsste man halt mit Physiotherapie dagegen arbeiten.
      "Schlimm" ist relativ. Wenn man halt absolut gar nix dagegen macht, hat man im Alter halt irgendwann echt Probleme, weil sowas dann im hohen Alter noch mehr wird :(
      Hoffe ich konnte deine Frage einigermaßen beantworten :) falls du noch Fragen hast, schreib mir gerne an YuyusMoments@web.de

      Liebe Grüße,
      Yuyu

      Löschen

Follow us on Instagram