Blogger-Interview: Fearless Art

Freitag, Januar 03, 2014


Guten Abend ihr Süßen,

heute möchte ich euch einen ganz besonderen Blog vorstellen, nämlich den Blog "Fearless Art". Die liebe Feary war so lieb, mir ein paar Fragen zu beantworten :)


Fearless Art


Seit wann bloggst du?
Seit September 2013 auf Fearless Art. Davor nur in einem privaten Blog, den sowieso niemand gelesen hat ;)

Wie bist du zum Bloggen gekommen?
Ich wollte gern über meine Arbeit schreiben, aber das ganze passte mit dem alten Blog nicht zusammen, also habe ich einen neuen Blog für Fearless Art gebastelt. Alles davor war eigentlich nur für mich selbst um meine Gedanken runterzuschreiben etc., also nichts interessantes.

Wie bist du zu deinem Blog-Namen gekommen?
Ganz einfach: Mein "Projekt" heißt Fearless Art, also habe ich es für den Blog genauso übernommen. Warum Fearless? Den Namen habe ich schon seit 10 Jahren und er kam ürsprünglich von einer Buchreihe mit gleichem Namen. Man sagte mir mal die Hauptfigur erinnere an mich und so wurde ich zu Fearless bzw. Feary in abgekürzter Form.

Worüber schreibst du in deinem Blog?
Ich schreibe über meine Arbeit bei Fotoshootings. Angefangen von der Planung, über die Umsetzung bis hin zu den Ergebnissen. Zur Zeit bin ich hauptsächlich für das Make-up zuständig, da ich herausgefunden habe, dass ich diesbezüglich doch nützlicher bin als hinter der Kamera. ^^ Ich fotografiere aber auch selbst, meist allerdings Landschaften, Macros usw., da ich bisher selbst nicht so viel Erfahrung darin sammeln konnte Personen abzulichten. Außerdem wusele ich bei den jeweiligen Shootings immer im Hintergrund herum und achte darauf dass die Haare sitzen, ob nochmal nachgeschminkt werden muss oder andere Kleinigkeiten, auf die Model und Fotograf neben ihrer Arbeit nicht immer achten können, welche später im Bild aber stören würden. In meinem Blog bekommt ihr dann auch regelmäßig Making of Einträge mit Bildern, die auch zeigen was so hinter den Kulissen abläuft und wie die fertigen Bilder überhaupt entstehen. Dahinter steckt meist nämlich viel mehr Arbeit und Planung als man vllt auf den ersten Blick denken mag.

Was war dein tollstes Erlebnis im Hinblick aufs Bloggen?
Ich glaube da gibt es kein einzelnes Ereignis. Mein Blog ist noch ziemlich neu und unbekannt, also bekomme ich immer ein Glücksgefühl wenn ich einen neuen Leser hinzugewinne und vllt sogar liebe Kommentare bekomme, da es zeigt, dass sich wohl doch ein paar Menschen dafür interessieren was ich mir so zusammenschreibe. Allerdings muss ich schon sagen, dass ich mich sehr über dieses Interview hier und auch über das Gewinnspiel von .FrauKleid gefreut habe, das ich mit einem der Zombiefotos gewonnen habe.

Was magst du überhaupt nicht am Bloggen und allem, was dazu gehört?
Das ist gar nicht mal so einfach zu beantworten. Bisher stört mich nicht wirklich etwas daran, außer vllt dass mir manchmal die Zeit fehlt etwas neues zu schreiben obwohl ich das wirklich gern tun würde. Oh! Und mich stört es wenn ich einen Eintrag veröffentliche und ich hinterher merke ich hab z.B. einen Satz total verdreht, weil ich dann immer hoffe, dass es noch niemand gelesen hat bis ichs korrigiert habe. xD

Über was würdest du nie bloggen?
Ich würde wohl niemals über Dinge bloggen, von denen ich keine Ahnung habe. Leider zählt zum Beispiel kochen dazu... darin bin ich wirklich schlecht. Backen ist kein Problem, aber selbst das würde wohl einfach nicht zu Fearless Art passen. (Es sei denn jemand wünscht sich sowas von mir ^^) Außerdem könnte ich niemals Reviews zu Büchern schreiben. Ich lese zwar unglaublich gern, aber mir fehlt meist dazu die Zeit und so würde es vieeeel zu lange dauern bis ich einen neuen Beitrag verfassen könnte.

Was wünschst du dir für deinen Blog?
Ich hoffe hauptsächlich einfach nur, dass euch gefällt was ich schreibe und ich vllt in Zukunft noch ein paar Leser dazu Gewinnen kann. Die Ideen werden mir so schnell definitiv nicht ausgehen, da noch sehr vieles in Planung ist und nur darauf wartet umgesetzt zu werden. (uuuh da juckts mir schon in den Fingern :D)

Möchtest du noch etwas hinzufügen?
Hinzuzufügen wäre nun eigentlich nur noch ein herzlicher Dank an Yuyu, die so lieb war bzw ist mich in ihrem Blog vorzustellen und an alle die immer so tolle Kommentare schreiben und mir Feedback geben. Und vor Allem an Celina Meow, meine Freundin und Fotofrau, ohne die es Fearless Art heute wohl sicher nicht geben würde. Ich hoffe ihr hattet ein wenig Spaß an meinem Gequatsche und habt vllt Lust bekommen, mal bei mir vorbeizuschauen. =)



An dieser Stelle möchte ich mich bei der lieben Feary recht herzlich für das Interview bedanken, es war das ausführlichste Blogger-Interview, welches ich bisher je führen durfte.




You Might Also Like

2 Kommentare

  1. tolles interview! mehr davon!! ich war schon mal auf ihrem blog und finde die fotos echt kool!
    liebste grüße,
    maze

    AntwortenLöschen
  2. Wheee danke *-* habs schon gesehn, danke fürs folgen! freut mich wenn dir gefällt was ich so mache ^.^

    AntwortenLöschen

Follow us on Instagram