The incredible Adventures of Van Hellsing (Teil 2)

Mittwoch, Juni 26, 2013




Was in keinem Hack and Slay fehlen darf sind natürlich die Items selbst. Hier schießt sich „Van Hellsing“ allerdings etwas selbst ins Bein. Es gibt selbstverständlich wieder Items in verschiedenen Kategorien und auch Set Items oder ähnliche derart seltene Gegenstände sind wieder mit von der Partie. Allerdings könnt ihr das Spiel mit einem Charakter nur einmal durchspielen, danach könnt ihr keine weiteren Runden mehr starten, was gerade das Sammeln von Set Gegenständen unglaublich schwierig gestaltet. Nichts destotrotz verfügen die meisten Gegenstände über „Essenzslots“. Diese „Sockel“ können dazu genutzt werden um Essenzen in die Gegenstände einzuarbeiten, die dann eben jene Werte des Gegenstandes verbessern oder gar neue hinzufügen.

Viele fragen sich jetzt evtl. schon, warum ich das ganze Review mit einem sehr bekannten Witz aus „Skyrim“ angefangen habe. Nun wer „Van Hellsing“ spielt sollte im besten Falle Kenntnis über die meisten Running Gags in der Industrie haben. Genau so sollten einem selbst gewisse Memes etwas sagen. Erst dann kann man die unglaublich vielen eingebauten „Eastereggs“ im Spiel selbst genießen und auch verstehen. Den von denen haben die Entwickler wirklich viele versteckt, von offensichtlichen wie einem „Deroy Baggings“, der einen gewissen „Suspicious Ring“ fallen lässt, über eben oben erwähntem Dialog mit einer Stadtwache ist eigentlich alles vertreten. Ich empfehle an dieser Stelle auch einmal einen Blick in die „Erfolge“ Sektion des Spieles zu schauen, denn einige Achievement-Titel haben auch hier gewisse Running Gags schon im Namen.


Fazit:


Nun was gibt es noch zu sagen? Wer genau weiß, auf was er sich einlässt und sich von dem evtl. begrenzten Umfang nicht abschrecken lässt, der erhält mit „Van Hellsing“ ein sehr amüsantes, bisher bugfreies Spiel (keine Abstürze oder ähnliches im ersten Durchlauf), das einen durchaus mehr als 8 Stunden begeistern kann, sofern man dazu bereit ist jede Karte komplett zu erkunden. Allerdings sollte man sich auch im Klaren sein, dass keine wiederkehrenden Gegner, immer gleiche Levels und keine Charakterübernahme in höhere Schwierigkeitsgrade einiges an Motivation killen können. Nichtsdestotrotz empfehle ich jedem dem Spiel eine Chance zu geben, allein schon weil es recht günstig zu haben ist.

You Might Also Like

0 Kommentare

Follow us on Instagram