In 40.000 Jahren...

Dienstag, Juni 04, 2013


Liebe Frauen,

Heute komme ich mit einer Bitte an euch. Sicherlich wissen viele eine Antwort auf die Frage was wohl morgen sein wird, aber wer weiß auch eine Antwort auf die Frage was einmal in 40.000 Jahren ist? 

Lasst mich euch sagen, die Zukunft sieht düster aus. Sie wird dominiert von Schlachten, gestrickt um einen ewigen Krieg. Von tapferen Männern die in ihr nächstes Hobbyzentrum pilgern um sich den Scharen von Verrätern und anderen tapferen Männern entgegen zu stellen! Um epische Gefechte zu vollstrecken in denen nur der Beste überleben kann! In denen nur der Stärkste und Klügste letztendlich als Sieger hervorgeht!

Oder wie meine Freundin jetzt sagen würde: "Erwachsene Kinder schieben Dinos über den Boden!" Aber ich sage euch, das ist nicht wie man es nennen sollte! 

Wenn dann sollte man es wohl Tabletop nennen. Evtl. klingeln bei der ein oder anderen schon jetzt die Alarmglocken, aber für alle die keine Ahnung haben von was ich rede, denen möchte ich einmal meine putzigen kleinen Figürchen...Gott ich rede ja schon wie sie....also noch einmal. Denen die es nicht kennen möchte ich einmal meine bösartigen Dämonen vorstellen! 

Es begrüßen sie Herbert und seine Fangirls :)

So die Katze muss ja jetzt auch mal aus dem Sack, vor allem weil wohl eh nur noch sehr wenige weibliche Wesen nach diesem Bild weiterlesen werden ;) Die Rede ist von meinem neuen Hobby: "Warhammer 40k" welches ein großes Problem hat! Es gibt zu wenig Brü...äh weibliche Spielerinnen! 

Wenn ihr also der feuchte Traum von Kerlen werden wollt, oder aber euch selbst in epische Schlachten stürzen wollt, oder ihr aber schon immer die Vorstellung einer grauenhaften Zukunft amüsant fandet, oder von mir aus auch wenn ihr einfach auch mal (wieder) Dinos über den Boden schieben wollt, oder euch schon immer einmal gefragt habt, ob man mit Nagellack nicht eigentlich noch etwas anderes bemalen kann wie eben Nägel, dann sage ich euch wendet euch diesem Hobby zu! Ihr werdet ganz sicher ein Unikat sein ;)  

In diesem Sinne verabschiede ich mich mit den Worten eines weißen Mannes:

(Copyright by Fauk)








0 Kommentare

Follow us on Instagram