Pendlergeschichten - Teil 1


Im Frühjahr 2015 hat die liebe Leeri von oceancoloured mit den "Pendlergeschichten" begonnen und ich möchte mich nun nach etwa 12 Jahren pendeln dieser Reihe anschließen und euch ab und an ein wenig über mein "Leben als Pendlerin" erzählen. An dieser Stelle vielen Dank an die wundervolle Leeri, dass ich mir ihren Banner für diesen Post ausleihen darf. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei ! Neben den Pendlergeschichten finden sich viele weitere, fabelhafte Posts in ihrem Blog :-)

Wie groß sind meine Pendel-Strecken?

Meine Pendler-Strecken waren und sind unterschiedlich groß. Ich pendle nun wie bereits oben erwähnt seit gut 12 Jahren. Begonnen hat das Ganze damals in der 6. Klasse auf dem Gymnasium. Nachdem ich die Schule gewechselt hatte, musste ich täglich in den Nachbarort zur Schule pendeln. Es war eine Strecke von ca. 15-20 Kilometer, also keine unglaublich lange Strecke und dennoch hat man beim täglichen Bus- und Bahnfahren immer wieder verschiedene Dinge erlebt. Nach der Schule habe ich im darauffolgenden Wintersemester mit meinem Studium begonnen - 250km weit von meiner Heimat entfernt. Natürlich habe ich in den Semesterferien regelmäßig meine Familie besucht. Zweieinhalb bis drei Stunden pro Weg im Zug "pendeln". Auch als ich nach dem Studium bzw. kurz vor meiner Bachelorarbeit zu meinem Freund gezogen bin und sich die Strecke somit auf 300km noch ein wenig erweitert hat.
Seit 2015 bin ich nun wieder in meiner Heimat und pendle nun seit gut einem Jahr wieder regelmäßig mit Straßenbahn und Zug zur Arbeit und nach Hause.

Was macht man während dem Pendeln? - Da wird einem doch bestimmt schnell langweilig...

Ich habe die Zeit des Pendelns meist immer zum lernen genutzt - zumindest während der Schulzeit. Je nachdem für was bzw. welche Klausur oder Präsentation man gelernt hat, empfand man die Pendel-Strecke manchmal auch als zu kurz und hätte am liebsten noch eine kleine Extra-Runde gedreht. Später während des Studiums habe ich die Fahrten in meine Heimat meistens auch für das Lernen für die Uni genutzt, Skripte durchgearbeitet, Ideen für Hausarbeiten notiert oder an eben diesen weiter geschrieben. Mittlerweile ist meine Pendel-Strecke nur noch knapp 20 Minuten lang, und oftmals verbringe ich diese mit Musik hören oder WhatsApp Nachrichten schreiben....was man halt einfach so während Kurzstrecken Fahrten macht.
Welche lustigen aber auch manchmal komischen Dinge mir während meiner Pendler-Fahrten passiert sind und was manchmal am Pendeln wirklich nervt, erzähle ich euch im nächsten Teil meiner "Pendlergeschichten" :-)
Mit freundlicher, "bildlicher" Unterstützung von oceancoloured

#Wochenrückblick - Wie war die KW 31?


Image and video hosting by TinyPic

Wie war diese Woche?

Diese Woche stand der "Hauptteil" des Umzugs an. Am Montag haben wir schon einmal ein paar kleinere Sachen mit in die neue Wohnung genommen und die ersten Lampen aufgehängt. Dienstag kam dann der Umzugswagen und die ganzen großen Möbelstücke sowie einige Umzugskartons wurden eingeladen und zur neuen Wohnung gefahren. Leider konnte ich bei der ganzen Aktion nicht helfen, da ich im Gegensatz zu meinem Freund keinen Urlaub hatte. (Dafür muss er diese Woche wieder arbeiten und ich kann mich dann während meinem Urlaub nun ein wenig in der neuen Wohnung austoben.) Es gibt noch so viel zu tun :-)
Am Mittwoch kam dann das Boxspring Bett an, welches von den Lieferanten auch gleich aufgebaut wurde. Donnerstag war für meinen Freund und seinen Kumpel Fabian der einzige freie Tag der Woche, welchen sie nichts desto trotz mit dem Durchstöbern verschiedener Möbelhäuser und Baumärkte verbracht haben. Am Freitag kamen dann wie schon im letzten Wochenrückblick erwähnt, die meisten Möbel an - Esstisch & Sitzgelegenheiten, Wohnwand und die ultratolle Couch. Die beiden Jungs haben diese ganzen Möbel dann mit Hilfe eines Bekannten in Eigenregie aufgebaut. Seit Samstag Nachmittag bzw. frühen Abend steht nun alles und ich bin sehr sehr happy! Am Sonntag waren wir auch in der Wohnung und haben damit begonnen, die größten Kartons und Verpackungsmaterialien zusammen zu sammeln und für die Entsorgung vorzubereiten.

Image and video hosting by TinyPic

Was wartet die nächste Woche auf mich?

Wie bereits erwähnt, habe ich in der kommenden Woche Urlaub.
Viel Zeit also um den Umzug weiter voran zu treiben und auch
andere wichtige Dinge zu erledigen. Zudem wollen wir die noch
fehlenden Lampen besorgen, weil uns noch gut 4-5 Exemplare
fehlen, wo wir derzeit als vorübergehende Lösung erst einmal
nur Fassungen + Glühbirnen aufgehängt haben. Und ich würde
gerne mein Memoboard diese Woche noch an die Wand bringen.

#Wochenrückblick - Wie war die KW 30?


Image and video hosting by TinyPic

Wie war diese Woche?

Nachdem vergangenes Wochenende der Wochenrückblick dem "New In" Post meines neuen Smartphones (und aufgrund keiner spannenden Ereignisse) weichen musste, gibt es diese Woche nun wieder einen kleinen Rückblick für euch.
Am Montag war soweit eigentlich alles ruhig in Sachen "Umzug". Abends ging es dann mit meiner Mama ins Kino :) ich wollte schon seit Kinostart endlich den Film "Ein ganzes halbes Jahr" sehen und da wir endlich mal Zeit und noch zwei Kinogutscheine zuhause hatten, ging es also ab zum Film gucken. Am Mittwoch hatten wir dann schliesslich Schlüsselübergabe und die Wohnung ist nun frei für Umzugskartons, Möbel & Co. Am Freitag Abend warteten nach Feierabend zudem noch zwei tolle Überraschungspäckchen von #Rossmann auf mich. Deren Inhalt werde ich in kurzen Bildern auf Instagram präsentieren, den ausführlichen Bericht dazu gibt es dann bald hier auf dem Blog ;-)

Was wartet die nächste Woche auf mich?

Am Montag kommt erst einmal der Techniker für Telefon, Internet & TV. Mein Freund hat glücklicherweise Urlaub und da ich in der Schweiz arbeite und dort am 1. August Nationalfeiertag ist, habe ich ebenfalls frei. Also genug Zeit, um schon mal einige Dinge wie Ummelden etc. zu regeln, da hier in Deutschland ein ganz normaler Werktag ist und somit sämtliche Behörden und Geschäfte geöffnet sind. Gleich am nächsten Tag (Dienstag) kommt dann der Umzugswagen und die ganzen Kartons und kleinen Möbelstücke werden eingeladen. In der Mitte der Woche kommt dann endlich unser Boxspringbett an :) ich freu mich schon so darauf, vor allem nach den Erfahrungsberichten auf Twitter (dort könnt ihr übrigens unter dem Hashtag #YuyuZiehtUm den Umzug verfolgen). Am Donnerstag wäre dann der sozusagen "umzugsfreie" Tag der Woche. Mein Freund will dann mit seinem Kumpel Fabian (welcher uns beim Umzug hilft - ein großes Dankeschön an dieser Stelle!) in den Europa-Park Rust fahren, während ich auf der Arbeit sitze. Soll mir aber recht sein, ich bin sowieso nicht der Achterbahn-Fan wie ihr ja wisst. Freitag kommen dann schließlich alle weiteren Möbel: Couch, Wohnwand, Esstisch und passende Sitzgelegenheiten. Ihr seht bzw. lest also, dass viel los ist in der kommenden Woche. Packen wir´s an!

My new ASUS Zenfone Selfie


Image and video hosting by TinyPicGestern, als ich von der Arbeit kam und eigentlich noch gar nicht damit gerechnet hatte, wartete zuhause ein kleines, aber feines Päckchen von Amazon auf mich - mein am Mittwoch bestelltes ASUS Zenfone Selfie war da....OMG !
Natürlich musste ich es sofort auspacken und bestaunen. Für einige mag meine übermäßige Freude jetzt vielleicht komisch sein, aber dazu sage ich jetzt nur: ich hatte bisher nur Windows Phones und dies ist mein erstes Android-basiertes Smartphone. Willkommen in meiner Welt ! Dann hieß es erst einmal warten, bis der Akku voll geladen war, bevor ich das neue Gerät das erste Mal in Betrieb nehmen konnte.
Image and video hosting by TinyPic Nach dem Einrichten
des Smartphones ging es natürlich gleich daran, die neuesten
Updates für das Betriebssystem laufen zu lassen und die für
mich wichtigen Apps nacheinander zu installieren. Twitter,
Instagram & Co. dürfen natürlich auch auf meinem neuen
Smartphone nicht fehlen. Und es zeigen sich schon hier direkt
die ersten Vorteile des neuen Smartphones und vor allem des
neuen Betriebssystems. Was alles in der Zenfone Selfie Box mit
dabei war und was mir alles an meinem neuen Smartphone
gefällt, zeige ich euch dann in aller Ausführlichkeit und mit viel
mehr Bildern im nächsten Post. Eine Sache verrate ich allerdings
heute Abend noch: ich bin nun auch bei Snapchat :)
(Nutzername: yuyu_twentytwo).

#Wochenrückblick - Wie waren die KW 27 & 28?



Image and video hosting by TinyPic

Wie waren die vergangenen beiden Wochen?

Wie bereits schon im letzten Wochenrückblick erwähnt, haben wir uns in der KW 26 - genauer gesagt am Samstag - eine Couch für unsere Wohnung gekauft. In der Kalenderwoche 27 am Montag ging es dann gleich weiter mit einem Boxspringbett - ich freue mich schon so sehr darauf, wenn es endlich ankommt :) Zudem haben wir auch schon den Liefertermin der Couch am gleichen Tag abstimmen können. Und passend zum neuen Bett gab es am darauffolgenden Dienstag auch zwei farblich passende Nachttischschränkchen für uns. Eines davon konnten wir im Möbelhaus direkt mitnehmen, das zweite haben wir dann am Samstag (KW 27) am Nachmittag abgeholt. Am gleichen Samstag Vormittag konnten wir dann in die Wohnung zum Ausmessen - das hat uns sehr geholfen, damit wir die noch fehlenden Möbel bestellen können, ohne Angst zu haben, dass sie eventuell später hinten und vorne nicht passen. Den Schlüssel bekommen wir erst zu Anfang August - irgendwie hatten wir da beim letzten Gespräch etwas falsch verstanden. Ist aber alles nicht schlimm, da die gelieferten Möbel sowieso allerfrühestens in der ersten August-Woche ankommen. In der KW 28 haben wir dann jetzt die passende Wohnwand bestellt sowie einen Esstisch und die dazu passenden Sitzgelegenheiten. Am Donnerstag (KW 28) gabs dann noch die Bestellung für den Kleiderschrank, einen Schreibtisch für meinen Freund und drei Barhocker für den Tresen in unserer Küche. Gestern war ich dann noch zum ersten Mal in meinem Leben im blau-gelben, schwedischen Möbelhaus. Dort haben wir noch zwei große Teppiche, sowie eine lustige Lampe, einen Wohnzimmertisch und Pantoffeln für Besucher & Handwerker besorgt - ich will den neuen Parkettboden schonen :) Jetzt haben wir so ziemlich alles - außer eben Deko und lauter "Kleinkram", den ich erst kaufen will, wenn der meiste Rest steht. Und eine Garderobe fehlt uns noch.

Image and video hosting by TinyPic

Was wartet die nächste Woche auf mich?

Als erstes wollen wir eine passende Haftpflicht- und Hausrat-Versicherung in der kommenden Woche für die neue Wohnung abschließen. Ich hoffe zudem, dass wir in der nächsten Woche auch noch den Liefertermin für unser Bett mit der zuständigen Spedition abstimmen können. Dann geht es auch mal ans Besorgen der Umzugskartons und das Packen der ersten Sachen, welche nicht täglich gebraucht werden. Mein Freund hat praktischerweise in der ersten August-Woche Urlaub, sodass er schon mal einiges vom Umzug organisieren und evtl. schon aufbauen kann. Sein Kumpel wird in dieser Woche auch hier zu Besuch sein und tatkräftig mit anpacken. Ich kann da leider erst abends nach Feierabend helfen, denn ich habe erst in der zweiten August-Woche Urlaub. Aber das kriegen wir schon alles hin :)